Wohin kommen wir im Leben und in der Welt, wenn wir uns von unserem Herzen und unserer inneren Wahrheit führen lassen? Neue Wege zu gehen braucht viel Mut und ist oft herausfordernd – aber sie führen uns auch in die Zukunft.

Hier ein kleines Plädoyer für notwendige Zukunfts-Veränderungen, die durch die Herzen der Menschen hindruch gehen:

Wir brauchen eine neue Führungskultur, die weiblicher, kollektiver und ganzheitlicher ist – in deren Mittelpunkt das Menschsein steht. In voller Anerkennung der Tatsache, dass innerer und äußerer Wandel stehts zusammengehören.

Wir brauchen ein neues Unternehmertum, in dem jeder Mensch Verantwortung für seine und ihre Visionen und Anliegen in der Welt übernimmt – egal wie jung oder alt. Dies heißt auch bewusst auf die eigene Biografie zu schauen und Verantwortung für die Zukunftsgestaltung zu übernehemn.

Wir brauchen neue Friedensimpulse zwischen den Menschen, durch wahre Begegnung und echtes Verständnis – mit uns selbst, mit anderen und zwischen den Völkern. Nur wenn wir eherlich akzeptieren können, was gerade ist, dann kann daraus wirkliche Veränderung und ein friedliches Miteinander entsehen.

Wir brauchen mehr soziale Kunst, denn durch Begeisterung und Enthusiasmus (griechisch: der Gott in mir) kommt das Neue in die Welt. Wir lernen am natürlichsten und besten durch neue Erfahrungen und Begegnung – mit Freude, Spiel und Naturverbundenheit.

Um dieses neue WIE gemeinsam zu lernen und zu üben, gilt es sich den eigenen Wandlungsimpulsen zuzuwenden und ihnen Raum zu geben: in Workshops, Seminaren, neuen Erlebnisräumen, Begegnungen, gemeinsamen Forschungsprojekten und in Herzverbundenheit!

„Wandle Dich selbst und dann verwandelt Dein Menschsein die Welt.“


Neuigkeiten:


Stay up to date:

Get inspired

here


Kooperationspartner:

Logo Demokratische Stimme der Jugend

Logo GLS Bank

Logo GroupSenz

Logo World Goetheanum Association
Logo Terra Parzival

Logo Miha Pogacnik