About me

Magdalena Ries

Ich bin …

Politik- und Friedenswissenschaftlerin
Seminarleiterin für Potentialentfaltung und eine neue Führungskultur
Erlebnispädagogin
Gestalttherapeutin i. A.
Friedensprojekte im Libanon, Peru, Guatemala, Nepal

Studium und Forschung:

M.A. Internationale Beziehungen und Entwicklungspolitik
B.A. Sozialwissenschaften
Erasmus: Universidad de Granada, Spanien
Internationale Forschungsprojekte


Arbeitserfahrung:

Heinrich Böll Stiftung Middle East
Schwarzkopf Stiftung
EOS Erlebnispädagogik
Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
Infobüro Nicargua e.V.

Selbstverständnis:

Wofür bin ich unterwegs in der Welt? 
Ich will erforschen, wie wirklicher Frieden entstehen kann: im Außen – in der Welt – und in mir –. Wegen diesem Anliegen habe ich Politik- und Gesellschaftswissenschaften studiert und bin durch die Welt gereist. Ich bin verschiedenen Menschen aus verschiedenen Kulturen begegnet und sie immer meine Herzensfrage gefragt (siehe auch Parzival): Wer bist du Mensch und was ist dein Anliegen für die Welt? Aber auch was ist dein Schmerz oder was brauchst du? Denn ich möchte die Weisheit des Menschen verstehen lernen und die tieferen Zusammenhänge der Welt! Auf dieser Sinn-Suche ist die Anthroposophie oft eine hilfreiche Begleiterin für mich. 

Jetzt ist es mir ein Herzensanliegen gemeinsame Forschungsräume, Herzensräume, Begegnungsräume mit Menschen zu kreieren, in denen wir uns Fragen stellen und Zuhören lernen. In denen jede und jeder seine Herzensweisheit hören kann, in denen wir in unserer Unterschiedlichkeit als Menschen zusammenkommen, uns erkennen lernen und anerkennen. Folgend dem natürlichen Herzrhythmus – zusammenkommen und auseinander gehen – nach innen und nach außen schauen. Also einen Kreis von freien Menschen bilden, die sich versammeln, die Mitte bleibt dabei frei, um die Zukunftsimpulse und das was gemeinsam Neues entstehen will, wahrnehmen zu können. Denn das Herz ist auch ein Wahrnehmungsorgan. Alles das ist für mich beherzt Unternehmen und dafür möchte ich die Räume und Grundlagen schaffen, an verschiedenen Orten und Plätzen in der Gesellschaft. Mit euch zusammen! So dass ein Kultur- und Bewusstseinswandel entsteht.

Wie kann das genau gehen? In dem mehr Menschen ermutigt werden, ihrer Herzensweisheit zu folgen, im Gleichgewicht von inneren und äußeren Notwendigkeiten zu handeln und wir uns gemeinsam auf den Wegen ins Neue und Unbekannte hinein unterstützen. In dem wir unsere Intiativen in die Welt stellen, die eigene Persönlichkeit entwicklen, die Biografie befragen und die eigenen Seelenlandschaften erforsche. Denn was in der Zukunft ist, wissen wir nicht und alleine können wir nicht wirksam werden oder unser ganzes Potential entfalten – dafür braucht es Kooperation und Ko-Kreation. Wir brauchen uns gegenseitig als Menschen, Gefährt*Innen, Wegbegleiter*Innen, Wirklichkeits-bestärker*Innen, als Kreis und Gemeinschaft – wie schon die alte Weisheit sagt: ICH bin, weil WIR sind!