Vision

Courage [kuˈʁaːʒə] {Latein: cor = Herz, agere = handeln; Englisch: age = Zeitalter/Lebensdauer}Es ist Zeit vom, Herzen zu handeln!

Wer bin ich? Was ist meine Aufgabe in der Welt – meine innere Berufung? Wie kann ich in Selbst- und Welt-Verantwortung leben? Die Antworten zu suchen braucht viel Mut, immer wieder unserer Herzenstimme zu folgen.

Mitten durchs Herz geht der Weg des Menschseins – dass zeigt uns die Parzival- und Gralsgeschichte (Parzival = Mitten durchs Erdental/Mitten durchs Herz) ebenso wie der Sufi-Tänze der Derwische oder das Herzdenken von Rudolf Steiner in der Anthroposophie.

So ist auch dieses Symbol entstanden: In der Mitte steht der Mensch – wandernd, wandelend, kämpfend und tanzend. Um ihn und sie herum die Welt, in all ihren Farben und Fülle der Möglichkeiten. Zusammen sind sie ein Ganzes. So wie Zentrum und Peripherie zusammen gehören, braucht auch der äußerer Wandel immer den inneren Wandel – und umgekehrt.

Was bedeutet das für die Welt?

Die Welt braucht mehr WIE, mehr Gefühl, mehr Herz, mehr Schönheit, mehr Weiblichkeit, mehr Prozessorientierung, mehr jetzt… Über das WAS wissen wir schon viel und können es überall nachlesen, aber das WIE braucht Übung und Mut für neue Bewusstseinsräume und Begegnung – mit uns selbst, anderen Menschen und der Welt! Dabei steht immer die Frage der Menschlichkeit im Zentrum: Wie geht’s dir Mensch? Und wodran leidest du?

All das ist wirkliche, tiefe Friedensarbeit – in uns und in der Welt!

„Wandle Dich selbst und dann verwandelt Dein Menschsein die Welt.“

Magdalena Sophia Ries