Der Libanon und die Europäische Union – Ein Forschungsprojekt mit der Heinrich Böll Stiftung Middle East

Mitten in Beirut, in der Stadt ohne Straßenamen, an der Küste des kleinen und doch so vielfältigen Libanons, liegt das Auslandsbüro der Heinrich Böll Stiftung. Das ist so klar und doch schwer zu finden, für Menschen die hier neu sind – so wie ich. Ebenso geht es mir, wenn ich versuche mich im politischen Kontext der Region und den politisch-religiösen Spannungsverhältnissen des Landes zurecht zu finden – und eins lerne ich schnell, wer im Libanon leben und forschen will, sollte Zeit und Geduld mitbringen, denn die Uhren ticken hier anders.

Ich will untersuchen, wie die Europäische Union ihre Nachbarschaftspolitik zu dem kleinen und doch so wichtigen und komplexen Partnerland wie dem Libanon ausgestaltet. Haben die libanesischen Akteure vor Ort wirklich Eigenverantwortung und können mitentscheiden, wenn es um die Zielausrichtung und Umsetzung geht? Und wie lassen sich solche hohen, demokratischen Prinzipien umsetzen, wenn die staatlichen Strukturen oft blockiert oder fragil sind?

Mit all diesen Fragen beschäftige ich mich in meinem Forschungsprojekt und um Antworten zu finden habe ich einige Interviewes mit verschiedenen Akteuren im Libanon geführt….

Libanesische Proteste der Zivilgesellschaft gegen die korrupte Regierung und die internationale Einflußnahme, Beirut, Libanon 2015

Read on…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.